Изучение русского языка в Люцерне  -  Russisch lernen in Luzern
Kontakt    |    So finden Sie mich    |     Sitemap
ixquick
Auf meiner homepage Im web

Inhaltsbereich:Mein Kiosk - zum stöbern und schmökern

In meinem kleinen Kiosk will ich Ihnen nichts verkaufen, sondern lade Sie zum stöbern und schmökern ein und hoffe, Ihnen mit meinen periodisch wechselnden Beiträgen einen Blick oder auch mehr auf diese und jene bisher unbekannte Facette zu und über Russland zu öffnen.

Ältere Kiosk-Beiträge finden Sie als pdf-Dokumente im Kiosk-Archiv.

Inhaltsbereich:Nostalgia - Das Russland des Zaren Nikolaus II.

Im vergangenen Jahr publizierte der Gestalten-Verlag den, gemessen am Umfang von über 300 Seiten und der Qualität des Inhalts, vergleichsweise günstigen Bildband Nostalgia - Das Russland von Zar Nikolaus II. Zu entdecken gibt es dabei nicht nur eine vielfältige Sicht auf das Russland am Vorabend von erstem Weltkrieg und Oktoberrevolution, sondern insbesondere auch das Werk des ausserhalb Russlands wenig bis gar nicht bekannten Russischen Pioniers der Farbfotografie, Sergei Michailowitsch Prokudin-Gorski ( Сергей Михайлович Прокудин-Горский).

Bereits 1905 hatte Sergei Michailowitsch Prokudin-Gorski damit begonnen, das Zarenreich in einer möglichst breiten Vielfalt fotografisch zu dokumentieren. Mit seinen farbigen Fotoplatten sollte der Unterricht russischer Kinder über die Geschichte, die Gegenwart und die Zukunft des Russischen Reichs unterstützt werden. Thematisch tauchen dabei vor allem Landschaftsbilder und die arbeitende Landbevölkerung, Russische Dörfer, Würdenträger und Menschen in Festtagskleidung, aber auch Bilder aus der sich zunehmend ausbreitenden Industrialisierung und von Grossprojekten zur besseren Erschliessung Russischer Provinzen, auf.

Diese Thematik sprach auch den Zaren Nikolaus II. an, welcher spätestens seit der Revolution von 1905 von verschiedenen Seiten unter grossem politischen Druck stand. Von 1909 bis 1915 reiste deshalb Sergei Michailowitsch Prokudin-Gorski mit seiner selbst entwickelten und gebauten Kamera im Auftrag und mit Sonderbewilligungen von Nikolaus II. kreuz und quer durch das Zarenreich. Eine kleine Auswahl der dabei entstandenen Fotografien gibt es nun im Bildband Notalgia - Das Russland von Zar Nikolaus II. zu entdecken.

Sergei Michailowitsch Prokudin-Gorski entstammte einer Sankt Petersburger Adelsfamilie. In Sankt Petersburg (unter anderem beim grossen Dmitri Iwanowitsch Mendelejev) studierte er Chemie und unterrichtete später in Berlin und Paris Chemie, Fotomechanik und Spektralanalyse. Resultate seiner Forschungen waren unter anderem Patente zur Produktion von Farbdias sowie zur Projektion bewegter Farbbilder.
Foto-technisch und -historisch Versierte werden nun wahrscheinlich einwenden, dass die Farbfotografie erst etwa ab 1930 entwickelt und verbreitet wurde. Sergei Michailowitsch Prokudin-Gorski entwickelte und baute jedoch bereits viel früher ein Verfahren zur Erstellung und Vorführung farbiger Fotografien. Dabei benutzte er eine in den Grundfarben rot, blau und grün eingefärbte Glasplatte. Alle seine Fotografien machte er in dreifacher Ausführung mit den drei genannten Farbfiltern. Bei der Projektion seiner Fotografien wurden die drei unterschiedlichen Fotoplatten übereinander gelegt. Zu seiner Zeit war ein Abzug seiner Fotografien auf einen Papierträger degegen noch nicht möglich.

Fotostrecken zu Nostalgia und dem gesamten Werk von Sergei Michailowitsch Prokudin-Gorski gibt es

hier und
hier sowie bei
Google und
Youtube

Inhaltsbereich:Transsib

Die Transsib in sibirischer WinterlandschaftWer hat nicht schon mal von der 6–tägigen Reise mit der Transsib von Moskau bis Vladivostok geträumt? Zumindest virtuell können Sie sich nun auf diese über 9000 km lange Reise durch 7 Zeitzonen begeben und dabei 12 Regionen und 87 Städte besuchen: Google hat in Zusammenarbeit mit den Russischen Staatsbahnen über 150 Stunden wirklich schöne Videostreams online bereitgestellt. Für das richtige russische Feeling sorgen dabei wahlweise die Original-Eisenbahngeräusche oder Russische Volkslieder; Sie können sich aber auch entspannt zurücklehnen und sich aus Tolstojs 'Krieg und Frieden' oder Gogols 'Die toten Seelen' auf Russisch vorlesen lassen.
Transsib-Reise Moskau-Vladivostok mit russischsprachigen Texten und Navigation
Transsib-Reise Moskau-Vladivostok mit englischsprachigen Texten und Navigation
Sie möchten ganz gerne auch wissen, wie es in den Waggons der Transsib aussieht? Kein Problem, starten Sie mit Klick auf den nachfolgenden Link ein interaktives Video und bewegen Sie sich durch die Zugwaggons, öffnen Sie die Türen zu einzelnen Zugabteilen und schauen Sie sich auch ein bisschen auf den Haltestellen-Bahnhöfen um. Das Video wird mit Klick auf die Schaltfläche Продолжить (Fortsetzen) gestartet.
Interaktives Transsib-Video
Falls Sie nun das Transsib-Reisefieber endgültig erwischt hat oder Sie von einer Reise mit der Transsib schon dies und jenes Mal träumten, sich aber von den hiesigen Preis-Angeboten abschrecken liessen, schauen Sie sich doch mal auf der homepage dieser Sankt Petersburger Reise-Agentur (deutschsprachig) um. Dort werden nicht nur vergleichsweise sehr günstige Transsib-Tickets, sondern auch viele nützliche Tips und wissenswerte Informationen zu und über Reisen mit der Transsib angeboten. Selbst Backpacker-Angebote zu unschlagbaren Preisen sind dort zu finden.

Informationen über diese Website

Evgeniya Merkulova · Würzenbachstrasse 66 · CH-6006 Luzern
Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS Level 2.x Optimiert zur korrekten Anzeige mit Opera, der sicherste, schnellste und beste Internet-Browser  Firefox, die passable Alternative zu Opera Der Internet Explorer, ...nun ja, surfen lässt sich natürlich auch damit...